Stall

Hier ist zu sehen wie unser Stall entstanden ist. Bis zum Einzug unserer Vierbeiner

21.Mai 2020

Nun ist er also da, der grosse Tag! Welcome home unsere Vierbeinigen Freunde. Auf das es Euch so gut gefällt wie uns!!

Los geht es also. Auf von Gysenstein nach Rubigen. Leider ohne BB. Nach einem abgerissenem Eisen darf er mit dem Hänger fahren.

Mitten durchs Dorf. Auch nach einem Jahr kaum Verkehr kein Problem für unsere coolen Socken.

Als erstes wird natürlich die schöne Anbinde getestet.

Aber auch der Stall findet sofort Anklang. Vor allem der Boden. Da geht's gleich los mit wälzen.

Und nach kurzem Zögern wird dann auch der Auslauf erkundet...

... und für gut befunden. 

die oftmals verwünschte Tränke wird auch in Betrieb genommen

Am aller coolsten ist es aber natürlich immer noch auf der Weide. Wenn die wüssten was noch kommt :-)

Mai 2020

Zweite Hälfte vom Fressstand ist auch montiert.

Isolatoren anschrauben damit cha zuunet wärde

Nun kommen endlich die Tannli an die Reihe für den Auslauf!

Massgeschneidert. Für unsere Vierbeiner ist das beste gerade gut genug...

Sooo schwer waren sie nun auch wieder nicht...

Kommt richtig gut das Ganze :-)

Wir sind auch Landschaftsgärtner...

Tretschicht am Samstagabend bestellt und Montag Mittag bereits geliefert. Das isch Service!

Zum Verteilen hilft nebst Schaufeln zum Glück auch Johnny's Mustang!

und schon können mit vereinten Kräften die Gatter montiert werden.

Auch Nr. 2 kommt an Ort und Stelle.

Voilà. Ein weiterer Punkt von der Liste gestrichen.

Sintflutartiger Regenguss: Der Platz hat den Test mit Bravour bestanden!

... im Gegensatz zum Stall...
Eine verstopfte Dachrinne sorgt für eine Überschwemmung...

... dann halt absaugen...

einfach soo schön!

Irgendwo da sollte die Wasserleitung durch

Nun ist auch der Fressstand definitiv fertig.

Ädu selten so fluchen gehört. :-) aber schlusseendlich ist das Teil montiert.

Mulchen damit was schlaues fressbares nachwächst

und dann kommen auch schon die Cords zum Zug

Schön geworden. Man sieht sie kaum. Hauptsache die Vierbeiner sehen es.

Einstreu ist auch schon eingetroffen. 

Toni hat uns Heu gebracht und gleich auch noch abgeladen. Super Service!

Das reicht doch schon mal ein Weilchen

Wasserleitungen montieren. Mit chrumme Rohr :-)

Stalltore in Produktion

Die zwei Herren haben die weltschönsten Stalltore gebaut :-)

Welcher Stall kann schon von sich behaupten getäferte Tore zu haben...

Fredi  hilft beim Transport und Verteilen der 800kg Einstreu Säcke. Erspart uns viel Schweiss!

Um die Feinverteilung kommen wir dennoch nicht rum.

Sieht doch einfach mega toll aus!

Auch die Anbinde ist nun fertig.
Und wir sind nun ready!! YEAH!

April 2020

Noch mehr Holz. Dieses Mal für die Umrandung vom Auslauf

Markiert und parat zum rammen. Jetzt sollte nur noch mal das Material kommen...

Flickmaterial für den Unterstand: check!

Eckpfeiler und Dachbalken ersetzen.

Die Jungs von Wagner+Boss haben das tiptop gemacht! 

Auch der Mistplatz nimmt Form an.

Endlich sind die Pfosten da! Keine Zeit verlieren und rein damit.

Das kommt gut! Nun kann es mit dem Auslauf weitergehen.

Heubühne parat. Inkl. Heuabwurf

Splitlieferung zum Platz ausnivellieren

Stromkabel ziehen

Ecoraster verlegen mit Hilfe der Jungs von "Gerber macht's"

U-Profile bohren. Senior-Profi am Werk!

Bretter hobeln. Lehrling am Werk...

.... - und einsetzen

Bohren für Balken. Immer mit viel Enthusiasmus ;-)

Ein Schreiner als Zimmermann....
"Isch aber no schreeg!" - "Mir sy ja o no nid fertig!!" :-D

Platz vibrieren. Perfekts Jöbli für Paps

Auffüllarbeiten

Ein weiterer Meilenstein geschafft!

Tolles Team!! Danke tusig, ohne Euch wäre es noch ein weiter Weg!

Weiter schaufeln....

Zaun rammen. Das überlassen wir gerne den Profis. Auch den angeschlagenen Mukis zuliebe...

Wenig später sieht's schon so toll aus!
Merci Tinu Gfeller & Co

 Auch der Mistplatz nimmt weiter Form an

Damit das Wetter wieder mitspielt: Up in the sky...

Fressstand Nr.1 parat :-)

März 2020

Aushubarbeiten beim Stallboden. Wieder mal Mukis angesagt. Merci Cedi!

Die Steingrube die da zum Vorschein kam war nicht ganz erwartet...

Generalüberholung der alten Stalltüren.

Endlich wieder trockenes Wetter! Erneutes Baggern ist angesagt.

... Und weitere Türen revidiert... 

Wo die Baggerschaufel nicht hin kommt, muss selbst Hand angelegt werden. 

Schleifen ist wieder mal Frauensache

Ausgetüftelt Türriegel System à la Fehlmann

Letzte Fuder abhumusiertes Material verteilen

Neue Gräben für... 

... Wasser und... 

... für Strom. 

Weiter geht's mit dem Auslauf. Immer wieder: Abladen.. 

... Verteilen. In Corona-Zeiten selbstverständlich mit genügend Abstand. 

... noch mehr verteilen...

... und walzen. 

... Bye and thanks! 

Zwischendurch wieder Stromkabel verlegen. 

Nächste Schicht, Planierkies. 

Das Zeug verteilen ist ein riesen Krampf! 

Immer wieder walzen... 

Wohl verdient! 

Ab a Schärme u fyrabe! 

Heute mal nicht selbst Hand angelegt sondern arbeiten lassen. 

Sockel betonieren. "Gerber macht's" tiptop

Mistplatte ausbessern

Schalungen entfernt und Gräben wieder aufgefüllt

Lieferung der Ecoraster

Da kommt was zusammen...

Lieferung Holz für Stall in aller Herrgottsfrühe...

Der Transport ist etwas unkonventionell :-)

und wenn sonst gerade nichts zu tun ist, dann halt schon mal die Plaketten aufgehängt bis die Schrauben ausgegangen sind.

Februar 2020

Endlich ist sie da! Die Baubewilligung. Nun kann es so richtig losgehen :-)

Wichtige Sachen werden natürlich gleich als erstes erledigt!

Noch mehr Altholz zum aufbereiten...

... schleifen...

und entnageln.

Wenn Bubenträume wahr werden

Der Dude war am Werk...

Mit vereinten Kräften geht's dem Beton an den Kragen

Wieder mal ein Besuch bei Läderach

Jungs am buddeln

Da entsteht der zukünftige Sandauslauf

Dem Garagentor zu neuem Glanz verhelfen

Abhumusierter Boden wird verteilt und wird neue Weide

Schon zu 95% fertig das neue alte Garagentor

Ein erster Gras-Test wurde als  zufriedenstellend bewertet

Januar 2020

Nichts von wegen Neujahrsmüdigkeit! Aufbereiten von Altholz für die Wiederverwertung.

Vorbereitungen für den Stall. Weitere Aufräumarbeiten mit Hilfe von Dolf.

Holzarbeiten unter Aufsicht...:-)

Rekognoszieren für zukünftigen Heuabwurf...

Dezember 2019

Dezember = Abbruchmonat
Das heisst Altlasten loswerden. Wie z.B. die alten Schweinebuchten im Schweinestall....

Da ist eine ganze Menge Muskelkraft angesagt. Spitzen, bohren, hämmern und nochmals spitzen....

Der Winkelschleifer. Dein bester Freund in allen Lagen!

Der letze Widerspenstige ist gezähmt...

Nach drei Tagen schuften ist die Basis für die Soubar gelegt....

Vorbereitungen für die Wasserleitungen

Da fällt einiges an Alteisen an.

Auch für den zukünftigen Auslauf muss zuerst mal einiges entsorgt werden.

590kg altes Holz aufladen mit Ganzkörpereinsatz...

Zum Glück haben wir PS-starke Arbeitstiere zur Verfügung für die Entsorgung. Das gilt natürlich auch für die Zweibeiner....

Wägen beim Entsorgungshof

Abladen geht um einiges einfacher!

NOVEMBER 2019
Weitere Arbeiten an unserer zukünftigen Sattel- und Futterkammer sowie Vorbereitungen für den kleinen Auslauf

Der Kalkfarbe geht es mit dem Hochdruckreiniger an den Kragen. Geht um einiges besser als mit dem Schleifer, der nur eine riesige Staubwolke produziert:-)

Die Metallplatten sind entfernt und warten nun auf ihren erneuten Einsatz auf der Rückseite vom Gebäude beim zukünftigen Mistplatz.

Sieht definitiv besser aus ohne weisser Kalkfarbe. Macht doch schon etwas her.

Der grosse Nussbaum hat sich seines Kleides entledigt. Da ist zuerst mal Laub rechen angesagt

Da kommt so einiges zusammen....

Oktober 2019

Sämtliche Pläne, Formulare, Ausnahmebewilligungen und Ausnahmegesuche für die Baubewilligung sind eingereicht. Nun heisst es wieder warten...

Schleifen ist angesagt. Als erstes nehmen wir uns den alten Kalberstall vor. Dieser soll zur neuen Futter- & Sattelkammer werden.

Schliesslich soll das Ganze am Schluss auch hübsch anzusehen sein. 

Nachdem gefühlte 7 cm dicke Farbe dem Winkelschleifer weichen musste, wirkt alles schon viel ansehnlicher.

Während die ganze Planungsphase viel Zeit benötigt, (was wollen/dürfen wir, wie, wann, wo, etc.) und bis wir alle nötigen Papiere haben, dauert alles gefühlte Jahre.... Währenddessen haben wir schon mal die Gelegenheit genutzt und für unseren zukünftigen Auslauf aus dem eigenen Wald etwas Material aufbereitet.

Anstatt zu Hackholz zu werden, sollen diese Tannli in Zukunft ein Teil des Auslaufes ausmachen .

Entrinden fordert Muskeln und Schweiss. zum Glück können wir immer auf unsere Freunde zählen!

Das sollte doch schon mal für den kleinen Auslauf reichen.

Wie alles begann...

Ein paar Impressionen zur Ausgangslage